Ruhe


Saunabaden ermüdet nicht, sondern es führt zu einer Erholung und erfrischt

Das hängt auch davon ab, zu welcher Tageszeit man in die Sauna gehen möchten. Gerade wenn man zum Abschluss des Tages das Saunabad genießt, ist es das naheliegendste, ganz entspannt zur Nachtruhe überzugehen. Schlaflabors haben in einer Studie herausgefunden, dass nach dem Saunabad die Tiefschlafphasen bis zu 45 % zunehmen können.

Das Ruhen auf einer bequemen, nach Möglichkeit ergonomisch geformten Liege, warm in einer Decke eingewickelt, ist für manche genau das Richtige, da die Entspannung nach dem Saunabad besonders ausgeprägt ist.

Die meisten fühlen sich nach dem Saunabaden richtig energiegeladen. Sie können selbstverständlich anschließend das Solarium aufsuchen oder sich eine angenehme Massage gönnen (keine Ganzkörpermassage, das strengt zu sehr an). Nach der Massage ist es durchaus angebracht, noch eine halbe Stunde zu ruhen.

In jedem Fall sollten Sie Ihren Tatendrang wenigstens noch für etwa eine halbe Stunde bremsen, bevor Sie wieder in Ihre Straßenkleidung schlüpfen und sich auf den Weg machen. Es kommt häufig vor, dass man nach der Sauna noch ein wenig "nachschwitzt". Der Korper darf auf keinen Fall mehr überhitzt sein, denn dann kann man sich sehr schnell erkälten.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6